iP-EE GmbH

N E T Z E X P E R T E N

Ihr Partner in Sachen Planung und Prüfung von Elektrischen Anlagen und Erzeugungsanlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien
(Windenergie, Photovoltaik, BHKW/Biogas)

Als unabhängiges Ingenieurbüro bietet die iP-EE verschiedene Dienstleistungen im Bereich der Netzanbindung (Mittel- und Hochspannung) von Erzeugungsanlagen aus Erneuerbaren Energien. Als Fachexperte und anerkannter Sachverständiger (BDSF) unterstüzten wir Sie u.a. in den folgenden Bereichen:


Dienstleistungen & Systemlösungen


Sachverständigentätigkeit


Planung von Kommunikations- & SCADA-Lösungen


Netzberechnung & E-Planung (Netzanschluss)


Prüfung & Inspektion


Netzanschlussstudien


Schutzprüfungen / Netzschutz


Regelungskonzepte (Kraftwerksregelung)


Zertifizierung


Beratung & Schulung


Portfolio

E-Planung / Netzanschlussplanung • • •


Die Netzanschlussplanung für Erzeugungsanlagen (EZA) aus Erneuerbaren Energien nimmt im Zuge der Energiewende eine immer größer werdende Rolle ein. 

Bereits in der frühen Planungsphase sind daher detaillierte Planungen zu den elektrischen Eigenschaften der EZA sowie die richtige Dimensionierung von Betriebsmitteln (u.a. Kabel, Transformatoren, Wandlern und anderer Netzkomponenten) unverzichtbar  und ebenfalls  die Voraussetzung  für einen erfolgreichen Abschluss des geforderten Zertifizierungsverfahrens.

Wie berücksichtigen bereits in der frühen Planungsphase u.a. die Einhaltung der Anforderungen hinsichtlich Netzrückwirkungen, Anlagenregelung und Blindleistungsvermögen. Hierbei übernehmen wir ebenfalls die Auslegung von erforderlichen Komponenten z.B. zur Blindleistungskompensation.


iP-EE unterstützt Sie in  der Richtlinien konformen Planung Ihrer Erzeugungsanlage, unter Berücksichtigung der technischen Anforderungen, sowie der wirtschaftlichen Kriterien, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.

Wir Planen die Auslegung der Übergabestation oder das Umspannwerk als Übergabepunkt der elektrischen Energie Ihrer Erzeugungsanlage.


Als Bestandteil der Planung unterstützen wir Sie in der  Erstellung der Antragsunterlagen zum Netzanschluss, sowie bei der Bereitstellung der erforderlichen netztechnischen Dokumentation zum Zertifizierungsprozess.

Gerne übernehmen wir für Sie während der verschiedenen Planungsphasen die technische Klärung in Gesprächen mit den beteiligten Parteien (Zertifizierer, Netzbetreiber, ausführende Unternehmen).

Wir informieren Sie frühzeitig über eventuelle Risiken und erarbeiten auf dieser Basis qualitative Lösungskonzepte. 

Netzschutzprüfung - Anlagenprüfung  • • •

Unter dem Begriff Netzschutz werden im Bereich der Netzanbindung von Erzeugungsanlagen verschiedenen Themengebiete zusammengefasst. Erzeugungseinheiten und- anlagen müssen sich aus Eigenschutzgründen sowie zum Schutz des übergeordneten Netzes bei bestimmten Netzsituation automatisch vom Netz trennen. Zum Einsatz kommen je nach Anwendung verschiedene Typen von Schutzrelais,  zum Teil innerhalb der Anlagensteuerung integriert oder auch als separates Schutzsystem ausgeführt.

Hierunter fallen unter anderen folgende Schutzfunktionen, welche zum Teil auch in sogenannten digitalen Multifunktionsschutzgeräten zusammengefasst werden:

  • Spannungsschutz
  • Frequenzschutz
  • UMZ-Schutz
  • Erdschlussschutz
  • Überstromzeitschutz
  • Blindleistungsrichtungs-Unterspannungsschutz (Q-->&U<) 

iP-EE unterstützt Sie mit verschieden Leistungen rund um das Thema Schutzprüfung bei Erzeugungsanlagen.


Zur Sicherung der dauerhaften Funktionsfähigkeit sind die Schutzsysteme vor Inbetriebnahme und in regelmäßigen Abstanden zu prüfen. Die Ausführung der Schutzprüfungen und

deren Ergebnisse sind vom Anlagenbetreiber durch Prüfprotokolle zu dokumentieren und dem Netzbetreiber auf Verlangen vorzulegen. Als Prüfintervall wird entsprechend DIN VDE 0105-100 - Betrieb von elektrischen Anlagen bzw. VDN - Richtlinie für digitale Schutzsysteme - empfohlen, wiederkehrende Prüfungen mindestens alle 4 Jahre durchzuführen bzw. 1 Jahr nach einer Neu-Inbetriebnahme. 

Gerne bieten wir Ihnen die Durchführung von Schutzprüfungen zur Inbetriebnahme oder als Wiederholungsprüfung für Ihre Erzeugungseinheit oder -anlage an. Fragen Sie uns auch gerne zu weiteren Prüfungen (z.B. Anlagenprüfung DIN VDE 105-100 / BGV A3) an.

Power Quality - Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)  • • •


Unter dem Begriff Power Quality werden im Bereich der Netzanbindung von Erzeugungsanlagen aus Erneuerbaren Energien verschiedenen Themengebiete zusammengefasst.

Im Sinne der Netzanbindung geht es vor Allem um die Spannungsqualität im Energieversorungsnetz. Hiermit verbunden sind Anforderungen an die Qualität des eingespeißten Stromes von Erzeugern oder auch der Strom im Verbrauch zu berücksichtigen, welche in verschieden Normen u.a. für die folgenden Unterkategorien festgelegt sind.

  • Oberschwingungen,
  • Spannungsschwankungen, Flicker,
  • Schaltverhalten (-handlungen),
  • Netzschutz,
  • Netzfehlerverhalten,
  • Transiente Vorgänge.

iP-EE unterstüzt Sie mit verschieden Leistungen rund ums Thema Power Quality bei Erzeugungsanlagen, hierunter fallen u.a. die

  • Analyse von Netzrückwirkungen, 
  • Beratung bei Störverhalten, 
  • Vermessung (z.B. Spannungsqualität EN50160, Nachvermessung von Oberschwingungen gemäß FGW TR8).

 

Fragen Sie uns gerne zu Ihrer Aufgabenstellung. 


Definition "Elektromagnetische Verträglichkeit":

Die Fähigkeit eines Apparates, einer Anlage oder eines Systems, in der elektromagnetischen Umwelt zufriedenstellend zu arbeiten, ohne dabei selbst elektromagnetische Störungen zu verursachen, die für alle in dieser Umwelt vorhandenen Apparate, Anlagen oder Systeme unannehmbar wären. (Europäische EMV Richtlinie)

Lösungskonzepte für  komplexe Szenarien und „Mischparks“  • • •


Die Vielfalt in den Konstellationen der Erzeugungsanlagen nimmt stetig zu. So sind vor allem beim zusätzlichen Ausbau bestehender Projekte, durch Erweiterungen mit EZE mit verschiedenen Anforderungen (Alt- und Neuanlagen) oder unterschiedlicher Primärenergien (Wind, Sonne/PV, Biogas) die speziellen Anforderungen an der gemeinsamen und/oder anteiligen Regelung am Netzanschlusspunkt zu berücksichtigen. Bei den so genannten „Mischparks“ sind verschiedene Aspekte, u.a. Anforderungen an die anteilige Blindleistung, Einspeisemanagement, Betriebsmittelauswahl oder Kompensationsanlagen, Kommunikationsanforderungen und ggf. übergeordnete Anlagenregelung zu berücksichtigen.



iP-EE erarbeitet auf Basis der technischen Anforderungen (gültige Netzanschlussrichtlinien und Zertifizierungsanforderungen) projektspezifische Lösungskonzepte, u.a. das für die Anlagenzertifizierung erforderliche Regelungskonzept.


Hierbei berücksichtigen wir, insbesondere bei Projekten mit komplexen Betreiberstrukturen innerhalb einer EZA, die Auswirkungen auf Verluste in der Wirkleistungseinspeisung und weisen Optimierungsmaßnahmen, z.B. in der Betriebsweise von Altanlagen aus.

Consulting (B2B)  • • •

 

Gerne unterstützt die iP-EE Ihr Unternehmen als Fachexperte im Bereich der Netzanbindung von Erzeugungsanlagen (EZA) aus Windenergie, Photovoltaik oder Biomasse.

 

Je nach Aufgabenstellung begleiten wir Ihre Projekte, beraten projektspezifisch zu Netzrelevanten Themen oder erstellen technische Gutachten und Konzeptbeschreibungen. Auf Grund unserer langjährigen Erfahrung sind wir der richtige Partner für Ihre Aufgaben im Bereich der Netzanbindung von EZA.

 

Mögliche Aufgabenstellungen:

  • Netzanschlussplanung / Netzberechnung (u.a. Dimensionierung von Betriebsmitteln, z.B. Kabel, Kompensation, etc.)
  • Erstellung von Netzanschlussstudien (z.B. Blindleistungssvermögen, Mischparkanforderungen)
  • Begleitung von Zertifzierungsverfahren (Dialog u.a. mit Zertifizierern, Netzbetreibern, Sublieferanten)
  • Erstellung von Regelungskonzepten zur Wirk- und Blindleistungsregelung 
  • Planung von Kommunikations- und SCADA-Lösungen
  • Netzanschlussstudien / Netzberechnung (z.B. Blindleistungsvermögen, Kabeltrassen)
  • Grid Code Analysen
  • Erstellung von technischen Gutachten, Antragsunterlagen etc.
  • Durchführung von Berechnungen zu Entschädigungszahlungen EEG-Einspeisemanagementmaßnahmen (Spitzabrechnungs- / Paschales Verfahren)
  • Beratung zu verschiedenen Themengebieten (EZE / EZA)
  • sonstiges

Der Umfang der Dienstleitung liegt in Ihrer Hand. Gerne besprechen wir mit Ihnen ein gemeinsames Lösungskonzept für Ihre Aufgabenstellungen. Vereinbaren Sie hierzu einen unverbindlichen Gesprächstermin am besten über unser Kontaktformular.

Zertifizierung / Gutachten   • • •


Als unabhängiger Fachexperte unterstützt die iP-EE Sie in der Erstellung von Gutachten zum Nachweis spezifischer Netzanforderungen beim Netzbetreiber.

Gerne unterstützen wir Sie ebenfalls projektspezifisch im Verfahren zur Anlagenzertifizierung gemäß der gültigen Netzanschlussrichtlinien. Hierbei geht es vor allem um die Erstellung von Antragsunterlagen, Beratung zur Auswahl von Netzkomponenten, sowie Unterstüzung im Dialog mit Zertifzierern, Herstellern, Lieferanten oder Netzbetreiber.


Hinweis: *
Grundsätzlich ist die Erfüllung der jeweils gültigen Anforderungen am Netzanschlusspunkt dem Netzbetreiber nachzuweisen. 

Bis zu einer Anschlussscheinleistung S der Erzeugungsanlage von maximal 1 MVA und einer Länge der Leitung vom Netzanschlusspunkt bis zu der/den Erzeugungseinheit(en) von ≤ 2 km reicht ein Einheiten-Zertifikat für jeden Erzeugungseinheiten-Typ aus. Sofern nicht alle Anforderungen der Richtlinie mit dem Einheiten-Zertifikat nachgewiesen werden können, ist das richtlinienkonforme Verhalten mit einem Anlagen-Zertifikat nachzuweisen.

* Verweis auf BDEW Technische Richtlinie "Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz"

Konformitätserklärung   • • •


Konformitätserklärung, z.B. als 2. Stufe der Anlagenzertifizierung (FGW TR8) - Als anerkannter Sachverständiger (BDSF) für diesen Fachbereich bieten wir Ihnen gerne Dienstleistungen zur Konformitätserklärung Ihrer Erzeugungsanlage (EZA) Projekt spezifisch an.


Bei der Konformitätserklärung handelt es sich um eine Überprüfung der Erzeugungsanlage (z.B. Windpark, Photovoltaikanlage) nach Inbetriebnahme, hinsichtlich der Umsetzung von Anforderungen/Auflagen aus einem Anlagenzertifikat. Die Konformitätserklärung basiert auf Vor-Ort-Begutachtungen von Erzeugungseinheiten (EZE) und Betriebsmitteln der EZA, ggf. Durchführung von Regelungstests/Funktionsprüfungen in der Regelung der EZE/EZA, sowie Überprüfung von Prüfprotokollen und Anlagedokumentation. Gemäß Richtlinie FGW TR8 muss die EZA-Konformitätserklärung durch eine(n) vom Anlagenbetreiber beauftragte(n) Zertifizierungsstelle/unabhängigen Gutachter oder eine vom Anlagenbetreiber beauftragte qualifizierte Fachfirma mit Anlagenkenntnis erfolgen. 

KARRIERE

MITGLIEDSCHAFTEN

Kontakt


iP-EE GmbH
 

Norderstraße 6
D - 25855 Haselund

Tel.: +49 (0) 4843 20 49 15 - 0
Fax: +49 (0) 4843 20 49 15 - 20
Email: info[at]iP-EE.com


iP-EE GmbH
Amtsgericht Flensburg, Registernummer HRB 11062FL
Geschäftsführer: Dipl.-Ing (FH) Jan Petersen
Sitz der Gesellschaft: Norderstraße 6, 25855 Haselund

Haftungsausschluss:
Diese Website wurde mit größtmöglicher Sorgfalt erarbeitet. Der Author bemüht sich, das Informationsangebot stetig zu erweitern und zu aktualisieren. Der Author garantiert jedoch nicht für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen. Jegliche Haftung wir ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Authors / von diesem Unternehmen beruht. Für Verweise auf Internetseiten Dritter (Links), übernimmt iP EE / der Author keine Verantwortung für die Inhalte der verlinkten Seiten. Mit dem Betätigen des Verweises verlassen Sie das Informationsangebot des Unternehmens. Für die Angebote Dritter können daher abweichende Regelungen gelten, insbesondere hinsichtlich des Datenschutzes.

 

Inhalt des Onlineangebotes:
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Verweise und Links:
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

Urheber- und Kennzeichenrecht:
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

 

Quelle für Grafiken und Fotos:

Fotolia.de

 

Nutzungsrechte:
Das in diesen Internet-Seiten enthaltene geistige Eigentum, wie Patente, Marken und Urheberrechte, ist geschützt. Durch diese Webseite wird keine Lizenz zur Nutzung geistigen Eigentums des Unternehmens oder Dritten erteilt.

 

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses:
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. 

Please publish modules in offcanvas position.